Termine

 Vorsitzender Bernhard Weiß freute sich über den guten Besuch der Versammlung am vergangenen Freitag im Vereinsheim bei der Altenstädter Kläranlage. Er verwies auf diverse Versammlungen und Sitzungen. Bei den Aktivitäten nannte er unter anderen die Naturreinigung (150 Kilo Unrat beseitigt), das Abfischen des Fuchsweihers, den Besatz der beiden Stadtweiher, des Mehlerweihers und des unteren Fuchsweihers. In die Waldnaab kamen 55 Zentner K3, 200 Zander und vier Zentner Bachforellen. Der Fuchsweiher wurde zudem mit 500 Zandern „Z1“ besetzt und der Rupprechtweiher mit acht Zentnern K3 und zusätzlich noch mit zwei Zentnern Schleien. Weiß erinnerte an diverse Veranstaltungen, unter anderen an das An- und Abangeln und ans Bürgerfest. Das Fischerfest fiel leider ins Wasser. Der Verein hat derzeit rund 120 Mitglieder. „Die Mitgliederzahl stagniert etwas“, meinte Weiß. Zwölf Neuaufnahmen stehen sieben Austritte gegenüber. Christian Gilch fing im vergangenen Jahr den größten Fisch, einen Karpfen mit 14 Pfund. 35 Angler beteiligten sich an der Ostseefahrt, 47 Personen an der Urlaubsfahrt nach Kärnten. Gut angenommen wurden die monatlichen Stammtische des Fördervereins und das Fischessen am Aschermittwoch. Schließlich ging es noch um eine Satzungsänderung sowie um die gestiegenen Ausgaben und Unkosten. Die Versammlung beschloss daraufhin, die Beiträge und den Preis der Lizenzen angemessen zu erhöhen. Dank galt allen Unterstützern und Helfern.Jugendwart Martin König berichtete von regelmäßigen Angeltreffen der sechs Mitglieder zählenden Jugendgruppe. Es wurde an verschiedenen Stellen geangelt, einmal sogar nachts. Beteiligt haben sich die Jugendlichen auch beim Familienangeln und an der Gewässerreinigungs-Aktion. Bernhard Müller, Obmann der Fischereiaufseher, berichtete von laufenden Kontrollen am Angelgewässer. In der Regel hielten sich die Angler an die Vorschriften, allerdings gab es auch eine schwerwiegende Beanstandung, was den Entzug der Lizenz zur Folge hatte. (sm)

 

KFV Ehrungen 2020

Ehrungen 
Im Laufe der Versammlung ehrte der Kreisfischereiverein folgende langjährige Mitglieder:
1.R.v.l.: Christian Gilch, Werner Schmola, (jeweils 40 Jahre) ,Georg Rebl (60 Jahre),
Alois Dittmann (50 Jahre) und Werner Demleitner (40 Jahre) nicht auf dem Foto.